Azura Resort , Benguerra Island

Ein Refugium, das alle in seinen Bann zieht: Das „Azura“ auf der zu Mosambik gehörenden Benguerra-Insel ist so paradiesisch, dass man es mit eigenen Augen gesehen haben muss. Direkt am Strand inmitten des Bazaruto Marine Nationalparks gelegen, verzaubert das Resort seine Gäste mit einer mehr als traumhaften Postkartenidylle.

Traumhaft kurz ist auch der Weg zum nächstgelegenen Flughafen im 14 Kilometer nordöstlich auf dem Festland gelegenen Vilanculos. Diesen erreicht man via Helikoptertransfer in nur zehn Minuten. Von dort aus gelangt man beispielsweise in zwei Stunden Flugzeit zum Airport Johannesburg mit vielen Destinationen. Rein ins afrikanische Urlaubs-Paradies!

Das „Azura“ besitzt lediglich 16 luxuriöse Domizile – und garantiert den Gästen damit ein Höchstmaß an Privatsphäre. Die in traditioneller Architektur gebauten und aus afrikanischen Hölzern handgefertigten Villen mit Dächern aus getrockneten Palmenwedeln thronen direkt am wunderschönen Strand mit herrlichem Blick auf das türkisblaue Meer. Sie überzeugen durch ein modernes Innendesign und eine Ausstattung, die keinerlei Wünsche offen lässt. Außer vielleicht den, hier niemals wieder ausziehen zu müssen.

Es sind insgesamt fünf Kategorien verfügbar. Die Beach Villa direkt am weißen Sandstrand eignet sich optimal für Verliebte und Paare in den Flitterwochen. Ein kleiner privater Pool, eine Klimaanlage, ein King-Size Bett mit Moskitonetz, eine Innen- und Außendusche, ein Sonnendeck und ein traumhafter Blick auf den Indischen Ozean sind nur einige der Höhepunkte, die an hier erleben darf.

Die mehr als 100 m² großen Luxury Beach Villen befinden sich ebenfalls am Strand und begeistern durch einen noch größeren Pool, ein großes Badezimmer und ein großes Deck, auf dem die Gäste in aller Ruhe dinieren können.

In den Infinity Beach Villen (120 m²) genießt der Gast den wohl besten Blick hinaus aufs Meer, das scheinbar eins ist mit dem eigenen Infinity-Pool.

Noch geräumiger und luxuriöser ist die Villa Amizade (was in der portugiesischen Landesssprache zutreffend „Freundschaft“ bedeutet) mit ihren 285 m² Wohnfläche und 975 m² Gesamtfläche. Sie bietet bis zu fünf Personen alles, was man im Urlaub zum Glücklich sein braucht: zwei große Schlafzimmer mit jeweils einem Badezimmer sowie Außenduschen, einen tollen Blick aufs Meer, einen 10-Meter-Pool, eine eigene Bar und eine Sonnenterrasse.

Etwa 150 Meter vom Hauptresort entfernt, logiert der anspruchsvolle Gast in seiner Presidential Villa auf nicht weniger als 425 m². Auch hier Luxus, wie man ihn sich vorstellt: eine riesige Master Suite, ein Extrazimmer für die Kinder, eine eigene Wein-Bar, ein persönliches Küchenteam und (als das Höchste der Gefühle) ein Baumhaus mit einer Lounge, von der aus sich ein unvergesslicher Ausblick über den Indischen Ozean bietet.

Ob landestypische Gerichte oder internationale Küche: alle Gerichte des „Azura“-Teams überzeugen mit ihrer Qualität und den frischen Zutaten direkt aus der Region. Serviert werden zum Frühstück, mittags oder zum Abendessen meist leichte Mahlzeiten, die der Gast – wann immer möglich – im Freien genießt. Ob auf der Sonnenterasse der eigenen Villa, am Strand bei einem Picknick oder ganz gediegen bei Kerzenlicht und Sternenhimmel: die von Meeresfrüchten und fangfrischem Fisch geprägten Menüs sind eine Wucht. Doch der Genuss beginnt in diesem Resort sogar schon vor dem Essen: Man trifft sich zu einem Drink an der Bar, plaudert angeregt über die Erlebnisse des Tages und bekommt als Appetizer frisches Sushi gereicht.
In Strandnähe von einer sanften Brise umfächelt, lässt es sich im Azura Spa herrlich entspannen und wohlfühlen. Ausgestattet mit zwei Behandlungsräumen, bietet das Spa Treatments auf Basis regionaler Produkte. Nach afrikanischer Tradition ausgeführt, genießt der Gast hier Behandlungen wie die „Butter-me-up-Therapie“, bei welcher er in mit Körperbutter und Öl getränkten Tüchern umwickelt wird. Ebenso außergewöhnlich und ist die traditionelle Stammes-Massage. Hierbei reibt der Therapeut den gesamten Körper mit Olivenöl ein, um dieses danach mit leichten Schlägen in die Haut „einzuklopfen“, was die für Afrika typischen Trommelschläge imitiert. Egal welche der Wellnessbehandlungen man hier wählt – eines ist sicher: sie sind ein echtes Erlebnis! Und Langeweile ist definitiv ausgeschlossen.
Natürlich kann man sich als Lieblingsbeschäftigung am weißen Strand den feinen Sand durch die Zehen rieseln lassen und einfach nur Sonne und Meer huldigen, um sich danach zur Abkühlung in die wunderbaren Fluten zu stürzen. Doch auf die Gäste wartet auch noch ein abwechslungsreicheres Aktivprogramm, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Das kristallklare Meer beispielsweise lädt zum Schnorcheln und Tauchen ein. Hierzu steht eigens ein „Pardi Five Star“-Dive Center mit modernster Ausrüstung zur Verfügung. Oder man unternimmt einen Segeltörn mit der traditionellen, hoteleigenen Dhau. Auch das Hochseeangeln steht hier selbstverständlich ganz hoch im Kurs – genauso wie Bootsfahrten zu anderen Inseln oder das Erkunden der Umgebung mit Allrad-Geländewagen. Dabei kann der Gast seltene, exotische Vögel beobachten, bei einem Ausflug zu den umliegenden Dörfern die Lebenswelt der Einwohner kennen lernen und vieles mehr.
ab € 195 pro Person in einer Villa.

Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.

Unsere Preise werden tagesaktuell unter Berücksichtigung aller Sonderaktionen und Specials des Hotels kalkuliert. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch ein komplettes individuelles Rahmenprogramm zusammen.

Unsere Meinung: Dieses Juwel auf der Insel Benguerra ist das ideale Domizil, um sich fernab des Massentourismus einmal so richtig an Strand und Meer zurück zu ziehen. Und das sogar im Wissen, dass es sich beim „Azura“ um das erste Ressort Mosambiks handelt, das ökologisch erbaut wurde. Alle Materialien stammen aus erneuerbaren Quellen und die komplette Anlage ist kohlenstoffneutral. Daumen hoch!