Sossusvlei Desert Lodge, NamibRand Reservat

Die Wüste lebt: Namibia zählt zu den unberührtesten Gegenden der Welt – mit einem so gut wie nicht besiedelten Landstich voller dramatischer Landschaften und schroffer Felsformationen. Direkt an den Ausläufern des 180.000 Hektar großen Namib-Rand-Naturparks, liegt die wunderschöne Sossusvlei Desert Lodge. Die spektakuläre Lage am Fuße eines Hügels bietet einen Blick auf schier unendliche Grasflächen, die allmählich in Bergketten und rote Sanddünen übergehen. Hierher gelangt man am besten mit dem Kleinflugzeug, das einen auf der privaten Landebahn absetzt. Die Anreise ist aber auch mit einem Geländewagen von Windhoek (360 km) oder von Swakopmund (380 km) aus über eine Schotterstraße problemlos möglich. Rein ins atemberaubende Safari-Vergnügen!
Genau so spärlich besiedelt wie die Wüste selbst ist auch die Lodge: Lediglich 20 Personen finden in den zehn aus Naturstein und Glas erbauten Chalets Platz. Jedes der Domizile (mit einem geräumigen Schlafzimmer sowie einem komfortabel ausgestatteten Wohnraum) besticht mit Annehmlichkeiten, die man hier am Rande dieser einsamen Dünen nicht erwartet hätte. Dazu gehört unter anderem eine Lounge mit offenem Kamin, ein verglastes Badezimmer mit Doppelwaschbecken, eine Innen- und Outdoor-Dusche, eine Minibar, ein CD-Spieler, eine Klimaanlage und ein leistungsstarkes Teleskop auf der Privatterrasse.

Doch der wahre Luxus eröffnet sich dem Gast erst bei einem Blick nach oben, durch das Dachfenster über dem Bett. Hier blickt man beim Schlafengehen auf einen derart klaren und prachtvollen Sternenhimmel, dass man meint, man träume bereits. Das Hauptgebäude der Sossusvlei

Desert Lodge hat überdies noch eine Lounge, einen Speisesaal, eine Bibliothek sowie eine Bar und eine Terrasse zu bieten. In den heißen Sommermonaten sorgt ein Swimming Pool (der von einer unterirdischen Quelle gespeist wird) für wohltuende Abkühlung. Eine besondere Attraktion ist die professionell ausgestattete, hoteleigene Sternwarte. Hier können Sternenkenner und Gäste, die sich für Astronomie interessieren, mit Hilfe eines hochmodernen elektronischen Teleskops den superklaren Namibischen Sternenhimmel kennenlernen.

Der beeindruckend gut bestückte Weinkeller der Lodge lässt Kenner immer wieder mit der Zunge schnalzen.

Ebenso glücklich sind auch die Feinschmecker unter den Gästen, die vom Küchenchef und seinem Team mit einem hervorragenden Frühstück, Mittag- und Abendessen verwöhnt werden.

Die Mahlzeiten nimmt man entweder im Essbereich der Lodge oder unterwegs während der Tagestouren ein – beispielsweise als Picknick oder Lunch in den Sanddünen.

Wahrhaft heiße Abenteuer erleben die Gäste der Lodge bei geführten Wanderungen zu den uralten Felsmalereien sowie zu den berühmten Sanddünen von Namibia, die – als höchste Dünen der Welt – teilweise über 300 Meter in die Höhe ragen. Dynamischer voran geht es bei Ausflügen mit offenen Geländewagen oder Quads.

Deutlich ruhiger geht es hingegen bei den Entdeckungstouren im Naturreservat mit Beobachtung seltener Wildtiere wie Springböcke, Strauße, Schlangen, Geckos, Bergzebras, Leoparden, Oryx-Antilopen oder Skorpione zu. Die unendliche Wüste mit all ihrer Faszination fast wie ein Vogel von oben zu betrachten – dieses besondere Vergnügen verschafft den Gästen einer der beliebten Flüge mit dem Heißluftballon.

Wer sich nicht so weit hinauswagen möchte, der kann zahlreiche Tiergattungen (die sich zum Trinken an einem nahe gelegenen Wasserloch einfinden) direkt von der Lodge aus auch mit einem Drink in der Hand studieren. Der Glanz der Sterne und die Weite des Weltalls haben die Menschheit schon immer ihren Bann gezogen.

Hier in der namibischen Wüste, über 140 Kilometer von der nächstgelegenen Stadt und damit von künstlichen Lichtquellen entfernt, entstand deshalb das erste „International Dark Sky Reserve (IDSR)“ Afrikas. Die außergewöhnliche Lage des NamibRand Nature Reserve in Verbindung mit einem der dunkelsten Himmel überhaupt waren die Gründe für diese Auszeichnung.

Diese ermöglicht es den Gästen der Sossusvlei Desert Lodge, Himmelsbeobachtungen zu genießen, wie sie sonst an fast keinem anderen Ort der Welt gegeben sind. Dafür wurde extra ein topmodernes Observatorium mit einem Meade LX200R 12-inch Teleskop aufgebaut, in welchem ein professioneller Astronom sein Wissen über den Weltraum mit interessierten Gästen teilt.

ab € 290 pro Person inklusive Safari Tour und Vollpension.

Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.

Unsere Preise werden tagesaktuell unter Berücksichtigung aller Sonderaktionen und Specials des Hotels kalkuliert. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch ein komplettes individuelles Rahmenprogramm zusammen.

Unsere Meinung: Andere Lodges haben vielleicht vier Sterne – die Sossusvlei Desert Lodge hat Milliarden davon. Einen Teil sieht man vom hoteleigenen Observatorium aus. Doch auch die irdischen Vergnügungen wie Ausflüge im Jeep in die namibische Wüste oder Ballonfahrten machen dieses Resort zu einem heißen Tipp für vielseitig interessierte Afrikafans.