Wüstentraum und Tierwelt, Namibia Rundreise

Die bunte Wüste erleben!

Szenenreiche Landschaften, herzliche Menschen und eine faszinierende Tierwelt machen Namibia so einzigartig. Endlose Weiten und quirlige Städte, trockene Wüsten und herrliche Strände, Großtierherden und Vogelschwärme – Namibia ist das Land der Farben, das Land der Mythen und Legenden, das Land der Sonne und des Lichtes. Erleben Sie die Faszination Westafrikas auf einer unvergesslichen Reise und lassen Sie sich von der Schönheit der Natur verzaubern!

1.Tag: Flug von Deutschland nach Windhoek

2.Tag: Ankunft in Windhoek

Ankunft am Hosea Kutako Flughafen in Windhoek. Dort werden Sie von einem privaten Fahrer empfangen, der Sie zu Ihrem Hotel Heinitzburg begleitet. Die ersten Eindrücke von Namibias Hauptstadt gleichen einem bunten Kontrastprogramm. Koloniale Villen und moderne Bauten prägen das Bild und verleihen der Stadt ihren besonderen Charme. Bei der Fahrt zum Hotel sehen Sie schon die Alte Feste in der das Nationalmuseum untergebracht ist, den Tintenpalast, der das Parlament beherbergt sowie die St. Marien-Kathedrale, die bedeutendste Kirche Namibias.

Erste Übernachtung im Hotel Heinitzburg. Das Hotel bietet 16 großzügige, edle und individuell gestaltete Zimmer, die unter anderem mit mit Klima-/Heizsystem, Direktwahltelefon, elektronischem Safe, Minibar und Flachbildfernseher mit Satellitenprogrammen ausgestattet sind. Entspannen Sie sich nach Ankunft in den idyllischen Gärten und erfrischen Sie sich im Pool.

3.Tag: Windhoek – Erongo Berge

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg in die Erongo Berge, in das Erindi Game Reserve (Fahrtzeit circa 2:30 Stunden / 180 Kilometer). In diesem Reservat tummeln sich mehr als 12.000 Wildtiere, die sich in ihrer natürlichen Umgebung beobachten lassen. Genießen Sie die Ruhe des Nationalparks und freuen Sie sich auf die ersten Tier-Begegnungen.

Sie Übernachten in der Old Traders Lodge, eine luxuriöse Lodge mit nur 45 Zimmer direkt an einem Wasserloch gelegen. Die luxuriös gestaltete Lodge vereint gekonnt traditionelle afrikanische Elemente mit zeitgemäßer Atmosphäre und ist ideal für Tierbeobachtungen.

4.Tag: Erongo Berge – Etosha Nationalpark

Nach dem Frühstück geht es mit Ihrem privaten Fahrer weiter Richtung Norden in den Etosha Nationalpark (Fahrtzeit circa 6 Stunden / 390 Kilometer).

Der Etosha Nationalpark, der ‚weiße Platz‘, ist das bedeutendste Naturschutzgebiet des Landes. Er ist ein wahres Eldorado für fast alle Säugetier- und Reptilienarten und an den zahlreichen Wasserstellen versammeln sich unzählige Wildherden und Wasservögel. Gehen Sie auf die Pirsch und erleben Sie die Welt der Tiere in einer faszinierenden Natur. Aufgrund der unterschiedlichen Bodenverhältnisse entwickelten sich auf diesem Gebiet verschiedene Vegetationszonen, welche die Pflanzenwelt in der Etosha Pfann so einzigartig prägen.

Sie Übernachten in der Mushara Lodge, welches sich an der Ostseite des Etosha Nationalparks befindet. Die Lodge besteht aus zehn geräumigen Chalets, einer Familienunterkunft, einem Dreibettzimmer und zwei Einzelzimmern. Der reetgedeckte Gemeinschaftsbereich besteht aus einer kleinen Bibliothek mit einer Auswahl guter Bücher, einer Bar mit umfangreichem Weinkeller, einer luftigen Lounge mit einladendem Kamin für Winterabende, einem Speiseraum und einem gut sortierten Souvenir-Laden. Die liebevoll gestaltete Inneneinrichtung ist eine vielschichtige Mischung aus traditioneller afrikanischer Kunst und zeitgenössischen Kunstwerken.

Übernachtung in der Mushara Lodge

5.Tag: Etosha Nationalpark

Sie haben den ganzen Tag Zeit den grandiosen Park zu erkunden. Auf einer Fläche von 22.000 km², zwischen Savanne, Buschwald und Wasserlöchern, begegnen Sie auf Ihrer Fahrt ganz besonderen Tieren. Elefanten, Zebras und Hyänen, Löwen, Geparde und Leoparden, Nashörner, Giraffen und Antilopen. Sogar der seltene Schwarznasenimpala lässt sich ab und zu blicken während Sie begleitet von Zwitschern der Vögel auf Entdeckertour gehen.

Übernachtung in der Mushara Lodge

6.Tag: Etosha Nationalpark – Twyfelfontein

Ihre Reise führt Sie weiter in Richtung Südwest, in die Region Twyfelfontein am Rande des Damaralandes. Dort öffnet sich eine wahre Schatztruhe an Naturschauspielen für Sie: Die prähistorischen Felsgravuren, der ‚Versteinerte Wald‘ und die berühmten ‚Orgelpfeifen‘ gehören zu den besonderen Weltkulturdenkmälern Namibias und machen die Region zum größten Open-Air Museum Afrikas.

Das Camp Kipwe liegt am Fuße einer imposanten Granitformation und verfügt über insgesamt 8 Doppelzimmer mit eigenem, überdachtem Badezimmer im Außenbereich, das in die Felsen hineingebaut ist, und kleiner Veranda mit wunderschönem Ausblick. Das Tal, welches sich zwischen den Trocken-Flüssen Ugab und Huab erstreckt, zählt sicherlich zu den landschaftlich schönsten Flecken des Landes. Die Einrichtung ist im afrikanischen Stil, weiße, grüne und beige Farbtöne schaffen eine tolle Atmosphäre.  Von einem erhöhten Aussichtspunkt oder einfach von der Terrasse Ihres Bungalows (die Unterkünfte sind bewusst nach Westen ausgerichtet) genießen Sie die spektakulären Sonnenuntergänge des Damaralandes.

Übernachtung im Camp Kipwe

7.Tag: Twyfelfontein

Es wartet ein erholsamer Tag im Damaraland auf Sie! Unternehmen Sie eine Wanderung durch die herrliche Gegend oder Entspannen Sie in Ihrem Resort.

Übernachtung im Camp Kipwe

8.Tag: Twyfelfontein – Swakopmund

Nach dem Frühstück führt Sie der Weg weiter nach Swakopmund, in die schmucke Kolonialstadt an der Atlanktikküste (Fahrtzeit circa 5 Stunden / 320 Kilometer). Sie treffen immer wieder auf Spuren der deutschen Vergangenheit und bekommen so tiefe Einblicke in die bewegte Vergangenheit des Landes. Nutzen Sie die Zeit für eine Erkundungstour durch die bezaubernde Altstadt, in der zahlreiche Cafés zum Verweilen einladen! Besonders ist auch die Lage Swakopmunds, denn direkt am Stadtrand beginnt die Wüste. Vielleicht haben Sie Lust auf eine Dünenfahrt am Abend? Ein ‚Sundowner‘ im roten Sand ist immer ein unvergessliches Erlebnis.

Einmalig in jeder Hinsicht, bietet das Hotel The Stiltz ein spektakulӓres Panorama in Swakopmund, entweder mit Blick auf den Atlantik, das Flussbett, die Sanddünen und die Lagune am Flussbett, mit reichhaltiger Vogelwelt. Die insgesamt nur 9 Bungalows sind auf 3,5 Meter hohen Stelzen erbaut, und verfügen unter anderem über Balkon und Minibar. Der charmante Stadtkern, mit vielen Restaurants und Aktivitӓten ist nur ein paar Gehminuten entfernt.

Übernachtung im Hotel The Stiltz

9.Tag: Ausflug Walvis Bay

Heute fahren Sie nach Walvis Bay und kreuzen auf einem Katamaran durch die Bucht (Dauer ca. 4 Stunden). Halten Sie Ausschau nach den Delphinen, die immer wieder aus dem Wasser schauen um nach Luft zu schnappen! Mit etwas Glück können Sie sogar Wale entdecken während Sie an Bord mit frischen Meeresfrüchten verköstigt werden. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wir empfehlen einen Bummel durch das koloniale Swakopmund oder einen Spaziergang am endlosen Strand entlang der Küste. Gerne organisieren wir für Sie auch das Abendessen in den Dünen.

Übernachtung im Hotel The Stiltz

10.Tag: Swakopmund – Namib Naukluft Nationalpark

Freuen Sie sich auf eine ganz besondere Fahrt. Auf Ihrem Weg in Richtung Sossusvlei durchfahren Sie die zerklüftete Mondlandschaft vor den Toren Swakopmunds, bevor Sie die Namib Wüste erreichen. Obwohl das Gebiet auf den ersten Blick trocken und unbewohnt erscheint, wimmelt es hier von Leben. Vögel, Reptilien und Insekten, sowie verschiedene Pflanzenarten sind hier beheimatet und sorgen für ein ganz außergewöhnliches Landschaftsbild. Haben Sie Lust die Natur von Oben zu sehen? Gerne organisieren wir für Sie eine Fahrt im Heißluftballon!

Sie übernachten in der Sossus Dune Lodge, die sich etwa 4 km vom Sesriem Gate am Namib Naukluft Nationalpark befindet und ein idealer Ausgangspunkt für Fahrten zum einmaligen Sossusvlei und die unvergessliche Dünenlandschaft bietet. Sie haben daher die Möglichkeit bereits vor Sonnenaufgang im Sossusvlei zu sein und auch nach Sonnenuntergang zurückzukehren. Den nahe gelegenen Sesriem Canyon kann sogar zu Fuß erreicht werden.

Die Lodge wurde als umweltfreundliche Anlage vorwiegend aus Holz, Zeltstoffen und Ried im Stil eines afrikanischen Ovambo-Dorfes erbaut und bietet 23 Chalets mit jeweils zwei Betten sowie zwei Honeymoon-Suiten. Jedes Chalet hat ein eigenes geräumiges Badezimmer mit Dusche, Doppelwaschbecken, Moskitonetze, Solarlampen und Ventilatoren.

11.Tag: Ausflug nach Sossusvlei

Am frühen Morgen brechen Sie auf und fahren nach Sesriem, dem Eingang zum Sossusvlei, einer von Sanddünen umschlossenen Salz-Ton-Pfanne. Die bis zu 400 Meter hohen Sandberge sind die höchsten Dünen der Welt und die Sonnenstrahlen lassen die Landschaft in einem unglaublichen Farbenspektrum erstrahlen. Wer eine Düne erklimmt wird mit einem gewaltigen Panoramablick belohnt, der sicher unvergesslich bleibt. Selbst in der Trockenzeit tummeln sich verschiedene Tierarten im Nationalpark, die neugierig alle Besucher mustern.

Anschließend fahren Sie weiter zum Sesriem Canyon, der durch Erosionen vor Millionen von Jahren entstand. Ein surreales Bild zeigt hier der Fluss Tsauchab, der ganz plötzlich in einer Felsspalte zu verschwinden scheint.

Übernachtung in der Sossus Dune Lodge

12.Tag: Namib Naukluft Nationalpark – Kalahari Wüste

Ihr heutiges Tagesziel ist die Kalahari Wüste (360 Kilometer / circa 5.5 Stunden) und wieder liegt eine atemberaubende Strecke vor Ihnen. Rote Sanddünen, gelbe Grasstauden und grüne Kameldornbäume tauchen die weitläufigste Sandfläche der Welt im Sonnenlicht in eine beeindruckende Symphonie der Farben. Springböcke, Antilopen, Zebras und Strauße bewegen sich anmutig in dieser zeitlos schönen Dünenwelt und haben sich genauso perfekt an die Klimaverhältnisse angepasst wie zahlreiche seltene Pflanzenarten.

Sie übernachten in der Kalahari Red Dunes Lodge. Erleben Sie die Kalahari in einem von 12 individuellen Gästehäusern. Diese sind auf Stelzen um einen natürlichen Trockensee angelegt und tragen die Namen der größten Wildtierarten des Reservates. Alle Zuwegungen von den Häusern zum Haupthaus sind befestigt, barrierefrei und beleuchtet. Traditionelle afrikanische Grasdächer sorgen im Einklang mit einer Außenwand aus Zelt-Stoff (Canvas) bei hohen Außentemperaturen für ein exzellentes Klima. Die Wohnfläche der individuellen Häuser variiert von 50 – 60 qm.

13.Tag: Kalahari Wüste

Eine Rundfahrt auf dem weitläufigen Gelände Ihrer Lodge verspricht ein besonderes Afrika-Erlebnis. Folgen Sie den Tieren durch diese einmalige Landschaft und genießen den Kontakt zur Natur. Wir empfehlen Ihnen zum Abschluss Ihrer Reise ein romantisches Abendessen in den Dünen der Kalahari Wüste. So können Sie die Ereignisse der letzten Tage noch einmal Revue passieren lassen und die letzten Stunden unter der Sonne Afrikas entsprechend feiern.

Übernachtung in der Kalahari Red Dunes Lodge

14.Tag: Kalahari Wüste – Windhoek, Rückflug nach Deutschland

Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen in Windhoek und Rückflug nach Deutschland.

15.Tag: Ankunft in Deutschland

Inkludierte Leistungen

– Linienflug von Deutschland nach Windhoek und zurück nach Deutschland
in der Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
– 13 x Übernachtung inklusive Frühstück in den angegebenen Hotels und Lodges
– 9 x Abendessen im Hotel
– 1 x Mittagessen im Erindi Game Reserve
– Private, deutsch sprechende, örtliche Reiseleiter
– Alle Transfers in privaten, klimatisierten Fahrzeugen/Geländewagen
– Alle Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder laut Programm

Zusatzleistungen
– Aufpreis Abendessen in den Dünen von Swakopmund pro Person                 € 30
– Ausflugsfahrt in die Dünen von Swakopmund pro Person                                € 40
– Fahrt mit dem Heißluftballon im Sesriem Canyon pro Person                         € 490

ab € 7.590 pro Pesron

Die genannten Preise basieren auf einer Mindestteilnehmerzahl von 2 Personen!

Hinweis: Der angegebene Preis dient nur als Anhaltspunkt. Alle Rundreisen werden individuell für Sie ausgearbeitet und beliebig an Ihre Wünsche angepasst!

Einreisebestimmungen
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Namibia einen Reisepass, der noch mindestens 6 Monate nach Reiseende gültig ist.

Impfungen
Für die Einreise nach Namibia sind keine Impfungen zwingend vorgeschrieben. Allerdings empfehlen wir grundsätzlich einen Impfschutz gegen Tetanus, Hepatitis A und Diphterie. In der Region des Etosha Nationalparks besteht das Risiko einer Malariainfektion. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Arzt bezüglich eventueller Prophylaxe.

Reisezeit
Namibia kann ganzjährig besucht werden. Wir empfehlen die Reise zwischen Mitte März und Mitte Mai oder ab Mitte September bis Mitte November durchzuführen.

Kleidung
Gut geeignet ist leichte Baumwollkleidung in Naturfarben, Khaki, beige oder weiß. Bunte Farben sind für eine Pirschfahrt nicht zu empfehlen. In der Dämmerung empfiehlt es sich Kleidungsstücke mit langen Ärmeln und langen Hosen zu tragen, um sich vor Mücken zu schützen. Ein warmes Kleidungsstück für kühle Abende ist ebenfalls von Vorteil.