Six Senses Ninh Van Bay, Ninh Van Bay

Unberührte Natur, die jeden berührt: Das Six Senses Ninh Van liegt auf einer paradiesischen Halbinsel im Süden Vietnams in einer kilometerlangen Privatbucht – umgeben von regenwaldbedeckten Hügeln, malerischen Bergen und zauberhaften Tälern.

Und auch, wenn man die exklusive Anlage nur über das Wasser erreichen kann, ist der Weg hierher leicht: Vom Zielflughafen Ho Chi Minh Stadt geht es per Inlandflug weiter zum Cam Ranh International Airport. Anschließend folgt eine etwa 60-minütige Autofahrt. Dann heißt es nur noch: Rein ins Speedboat, 15 Minuten lang übers Wasser flitzen und einen Traumurlaub par Excellence erleben!

Wer auch im Urlaub ein Höchstmaß an Privatsphäre wünscht, wird diese Art zu Wohnen heiß und innig lieben. Die 58 einzeln stehenden Villen in sieben Kategorien sind entweder in Felsformationen eingebettet, ruhig in einem tropischen Garten gelegen oder hoch über dem Wasser mit Blick auf die Bucht angelegt. Die Gestaltung der Häuser bildet eine attraktive Kombination aus moderner und landestypischer vietnamesischer Architektur – veredelt durch eine Ausstattung, die Luxus auf erstklassigem Niveau bietet.

Ob eigener Pool, Bad, separate Außendusche, Flatscreen-TV, Telefon, CD/DVD-Player, große Minibar, Kaffeemaschine, Teekocher, Klimaanlage Safe, WLAN, separater Schlaf- und Wohn-/Essbereich, großes Sonnendeck, privater Eingang und mehr: hier wird alles geboten, was den Aufenthalt komfortabel und unbeschwert macht. Sämtliche Villen erfreuen die Gäste dabei durch ihre Großzügigkeit; bereits die Hilltop Villa besitzt mit 158 m² eine mehr als großzügige Wohnfläche.

Die Spitzenstellung unter den Unterkünften hier im Ninh Van Bay Resort hat allerdings „The Rock Retreat“ inne. Dieses über einer dramatischen Felsformation gebaute Anwesen ist noch privater als privat: etwa 20 Minuten Fußweg vom Zentrum des Resorts entfernt, liegt es wie ein vietnamesisches Mini-Dörfchen direkt am Meer und ist per Boot zu erreichen. Der Luxus dort ist so exzeptionell wie die Lage: 271 m² Fläche, eigener Strand, handgearbeitete Badewanne, großer Pool, Spa-Raum, zwei Schlafzimmer, Wohnzimmer, offener Speisesaal und 24-Stunden-Butlerservice – da könnte der Urlaub ruhig etwas länger dauern. Zum Beispiel ewig.

Neben den prächtigen Villen verfügt die Anlage auch über mehrere Restaurants, einen gut sortierten Weinkeller, eine Bar mit herrlichem Ausblick über die Privatbucht und eine Bibliothek.

Eine einleuchtende Idee: Die Mahlzeiten werden in vier Restaurants serviert, die einfach nach ihrer Lage benannt sind.

So nennt sich das von mittags bis zum frühen Abend geöffnete Restaurant am Pool also folgerichtig „Dining by the Pool“, während das „Dining by the Bay“ in der Nähe der Bucht liegt und auf zwei Ebenen vor allem Spezialitäten wie Fisch und Meeresfrüchte serviert.

Von der oberen Plattform hat man zusätzlich zum kulinarischen Genuss noch einen prachtvollen Ausblick über die weite Bucht. Leider nur 12 Plätze, dafür aber viel Ruhe und auf Wunsch ein exzellentes 6-Gänge-Menü hat das kleine „Dining by the Rocks“ hoch über der Bucht zu bieten.

Schlussendlich kann man sich – am besten bei Sonnenuntergang – ganz in der Nähe des Strandes im „Drinks by the Bay“ treffen, um vor dem Abendessen in netter Gesellschaft einen Aperitif zu sich zu nehmen.

Auch wer die eigene Villa mal nicht verlassen möchte, braucht nicht zu hungern. Denn auf Wunsch bereitet das Küchenteam des Ninh Van Bay Resorts auch dort ein Menü ganz nach Wunsch zu.

Der schön angelegte und vor allem gut ausgestattete Wellnessbereich des Resorts überzeugt mit einer Vielzahl an ganzheitlich konzipierten Therapien, darunter selbstverständlich auch traditionelle vietnamesische Behandlungen. Ob Massagen unterschiedlicher Art, Aromatherapien, Blütenbäder, Gesichtsbehandlungen und vieles mehr: hier wird das Wohlfühlen und Entspannen nach allen Regeln der (asiatischen) Kunst zelebriert.
Entspannen und Genießen sind das eine – doch zu einem perfekten Urlaub gehört auch ein aktives Freizeitprogramm, das hier im Umfeld des Resorts erfreulicherweise besonders abwechslungsreich ausfällt. Gleich am Morgen lockt das Hotel beispielsweise mit einem Instruktor, der die Gäste sowohl in Pranayama-Yoga als auch in der uralten chinesischen Disziplin des Tai-Chi unterrichtet.

Wer gut zu Fuß ist, der kann beim Bai Nho Hiking die Spitze des Heo-Bergs erklimmen und sich dann mit einem hinreißenden Blick auf die Ninh Van Bucht belohnen.

Wassersportfans hingegen finden ihre Erfüllung beim Tauchen in den prächtigen Korallenriffen ganz in der Nähe, beim rasanten „Island Hopping“ mit dem Speedboat zu den Nachbarinseln, bei gemütlichen Segeltörns mit einem Trimaran oder einem ausgedehnten Ausflug im Kajak entlang der Küste.

Ebenso angesagt sind Ausflüge etwas weiter hinein ins Landesinnere, unter anderem bei der „Hon Ba“ Park Adventure Tour. Auf dem Programm stehen hier unter anderen kulturell wertvolle Besichtigungen antiker Tempel, traditioneller Ortschaften und beeindruckender Landschaften mit exotischen Pflanzen und tosenden Wasserfällen. Ob im klimatisierten Minibus oder im offenen Boot – jeder Ausflug ist ein kleines Abenteuer, von dem man zuhause noch lange Zeit erzählen wird.

ab € 305 pro Person in einer Villa.

Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.

Unsere Preise werden tagesaktuell unter Berücksichtigung aller Sonderaktionen und Specials des Hotels kalkuliert. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch ein komplettes individuelles Rahmenprogramm zusammen.

Unsere Meinung: Hier kann man in wundervoller Lage entspannen und viel Spannendes erleben: Beim Bau und bei der Einrichtung des gesamten Resorts wurde größten Wert auf die Nutzung einheimischer Rohstoffe gelegt. Die einzeln gelegenen Villen bieten eine exklusive Privatsphäre, die man anderswo lange suchen muss.