Belmond Hotel Monasterio, Cusco

Zeit für eine aufregende Reise in die Vergangenheit! Cusco ist einer der geschichtsträchtigsten Orte Südamerikas. Auf den Grundmauern der alten Inka- Hauptstadt errichteten die spanischen Eroberer hier einst eine neue Metropole. Schon allein deshalb findet man an diesem faszinierenden Ort viele Gebäude mit einer großen und abwechslungsreichen Historie. Eines davon kann man sogar bewohnen - das luxuriöse Belmond Hotel Monasterio. Die wunderschöne Anlage befindet sich in einem 1592 erbauten, ehemaligen Kloster. In diesem Luxushotel wird die alte Geschichte lebendig. Aber man findet natürlich auch jeden erdenklichen Komfort, um sich an die dünne Bergluft der Anden zu gewöhnen. Einige der wichtigsten Sehenswürdigkeiten liegen nur wenige hundert Meter entfernt.

Vom Flughafen aus braucht man höchstens 20 Minuten zum Hotel. Und der Flug von Lima nach Cusco dauert rund 1 Stunde und 20 Minuten.
Statt der ehemals spartanischen Mönchszellen gibt es hier heute 126 komfortable und luxuriöse Zimmer und Suiten.

Superior Room: Wundervoll im spanischen Kolonialstil eingerichtet und wahlweise mit einem großen King Size- oder zwei Einzelbetten erhältlich, laden diese exklusiven Unterkünfte zum Relaxen ein. An den Wänden kann man kunstvolle Gemälde bewundern. Zur komfortablen technischen Ausstattung zählen W-LAN, LCD-TV, iPod-Dock und eine Klimaanlage. Und vom Fenster aus genießt man eine spektakuläre Aussicht auf den liebevoll restaurierten historischen Hof.


Deluxe Room: Vom Fenster dieser herrlich eingerichteten Zimmer aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die geschichtsträchtigen Kopfsteinpflasterstraßen Cuscos. Auch die kunstvolle Inneneinrichtung dieser aufwändig ausgestatteten Zimmer versetzt einen zurück in eine längst vergangene Epoche.

Junior Suite: Gleich auf zwei Ebenen finden anspruchsvolle Gäste hier reichlich Platz. Im oberen Teil thronen ein riesiges King Size-Bett oder optional auch zwei Einzelbetten. Die kostbare Holzmöblierung und die Gemälde an der Wand verleihen dem Raum eine koloniale Atmosphäre. Falls einem die Luft etwas zu dünn ist, kann man sich auf Wunsch über die Klimaanlage zusätzlich mit Sauerstoff versorgen lassen. Im separaten Wohnbereich gibt es einen Schreibtisch, an dem man seine Erlebnisse aufzeichnen oder im Internet surfen kann. Dazu kommen weitere technische Annehmlichkeiten wie ein W-LAN-Anschluss. Man sollte aber auf keinen Fall vergessen, die Aussicht vom oberen Schlafbereich aus über die Dächer von Cusco zu genießen.

Presidential Suite Eine repräsentative Unterkunft für anspruchsvolle Gäste mit einem im erlesensten Kolonialstil eingerichteten Wohn- und Schlafbereich: Dabei bleibt die Wahl zwischen einem großen King Size-Bett oder zwei gemütlichen Einzelbetten. Im Marmorbad gibt es eine Badewanne und auf Wunsch überall in der Suite zusätzlichen Sauerstoff zur besseren Akklimatisierung. Zu den Besonderheiten zählen ein eigener Balkon oder Innenhof und der 24-Stunden Butler-Service.

Royal Suite: Von soviel Platz und Komfort konnte in früheren Zeiten selbst der Abt des Klosters nur träumen: Ein großes Schlafzimmer, ein geräumiger Wohnbereich und ein üppiges Marmorbad mit separater Wanne und Dusche warten hier auf sehr verwöhnte Gäste. Gleich drei Flachbild-Fernseher und ein DVD-Player sorgen für kommunikative Abwechslung. Aber die schönste Unterhaltung gibt es natürlich auf der großen privaten Terrasse unter dem Sternenhimmel der Anden. Sollte irgendein Wunsch unerfüllt bleiben, kümmert sich der Butler-Service sofort darum.
El Tupay Restaurant: Hier werden die Gäste mit einer internationalen Küche verwöhnt, die aus den besten einheimischen Zutaten komponiert wird. Romantischer Kerzenschein und die Bogengänge des Klosters sorgen für eine besonders einladende Atmosphäre. Und die wird an vier Abenden in der Woche noch einmal gesteigert, wenn der berühmteste Sopran und der beste Tenor der Stadt hier gemeinsam für musikalisches Gänsehaut-Entertainment sorgen. Übrigens ist die Lounge des Restaurants genau der richtige Ort, um sich mit einem köstlichen Drink auf einen wundervollen Abend einzustimmen.

Illariy Restaurant: Wenn es das Wetter zulässt, kann man hier unter freiem Himmel ein leckeres Frühstück oder Mittagessen genießen. Serviert werden zum Lunch leichte, aber raffiniert zubereitete mediterrane Gerichte.

Deli Monasteri: Für alle, die eine kleine Stärkung für unterwegs wünschen, gibt es ein paar Schritte vom Hotel entfernt verführerisches Gebäck und hausgemachte Sandwiches. Und natürlich frisch gebrühten Kaffee oder Tee.

The Lobby Bar: Am Ende eines erlebnisreichen Tages gönnt man sich hier noch einen köstlichen Absacker. Und am späten Nachmittag treten außerdem Jazzmusiker aus Cusco auf und liefern den entspannten Soundtrack zu einem kühlen Pisco Sour.
Um sich von den Strapazen in der dünnen Luft zu erholen, wirkt eine Thaimassage oder Aroma-Therapie wahre Wunder. Um das Wohlbefinden der Gäste und die Anwendungen kümmert sich ein besonderer Butler.
Zunächst einmal sollte man es ganz langsam angehen lassen, denn der Körper braucht einen Moment, um sich an die Höhenluft zu gewöhnen. Und dann gilt es natürlich, Cusco und die Umgebung nach Herzenslust zu erkunden. Schließlich warten hier viele Entdeckungen aus der Inka- und Kolonialzeit. Cusco ist übrigens auch das Tor nach Machu Picchu. Und die abenteuerlichste Art, um zu dieser sagenumwobenen Festung zu gelangen, ist eine mehrtägige Wanderung über die alten Inkapfade. Wer nicht die Zeit oder Kondition hat, fährt einfach bequem mit dem Zug.
ab  175,00 Euro pro Person in einem Superior Zimmer.

Weitere Zimmerkategorien auf Anfrage.

Unsere Preise werden tagesaktuell unter Berücksichtigung aller Sonderaktionen und Specials des Hotels kalkuliert. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auch ein komplettes individuelles Rahmenprogramm zusammen.
Unsere Meinung: Geschichte hautnah erleben kann komfortabel und geradezu luxuriös sein: Hätten die alten Mönche geahnt, was für ein süßes Leben einmal in ihr Kloster einzieht, hätten sie wahrscheinlich jeden Tag dafür gebetet, ein paar hundert Jahre später wiedergeboren zu werden.

Sie möchten dieses zauberhafte Resort buchen?
 
 Hier geht´s zur Reise Planung

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit ist der sogenannte peruanische Winter von Juni bis September. Zu dieser Zeit ist der Himmel blau und sonnig, allerdings kann es durch die Höhenlage kühl sein. Der peruanische Sommer von Dezember bis März fällt in die Regenzeit. In diesen Monaten kann es mancher Orts häufig zu starken Regenfällen kommen.
Lima (Küstenregion)
Januar - April, Dezember
Iquitos (Regenwald)
Mai - September
Machu Picchu (Anden)
April - September

Anreise-Dauer

zum Beispiel mit KLM via Amsterdam oder Air France via Paris nach Lima
15 Std.
ab München

Schnellinfo

Bevölkerung: 31.237.385 (2017)
Hauptstadt: Lima
Währung: Peruanischer Sol (PEN)
Hauptsprache(n): Quechua, Aimara und Spanisch
Zeit-Unterschied: UTC−5

Anfrage

Fast angekommen, aber noch Fragen zu diesem herrlichen Reiseziel?

Unsere Experten beraten Sie persönlich und umfassend.

+49 (0)89 615 214 20 

Grenzenlose Urlaubsideen für Ihre Wunschdestination: Peru

Alle Urlaubsideen

Jede Rundreise ein exklusiver Mix:


+49 (0)89 615 214 20

Der direkte Draht zur Reiseberatung


info@prestigeresorts.de

Der schnellste Weg zum Traumurlaub


 Besuchen Sie uns

Ihre Adresse für Exklusivreisen

Unsere Partner